Häusliche Betreuung von Menschen mit Demenz


durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer

Die Helfergruppe „Auguste“ *
  • Unsere Helfergruppe besteht aus speziell geschulten, ausschließlich ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfern.
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch unter Begleitung einer Ärztin und einer Pflegefachkraft, sowie Fortbildung im Ablauf des Jahres erweitern ständig die Kompetenzen der Helferinnen und Helfer.

 

Der Helfereinsatz

  • Die Helferinnen und Helfer kommen bis zu fünf Stunden pro Woche nach individueller Absprache zur Einzelbetreuung des Demenzkranken ins Haus.
  • Im Mittelpunkt stehen dabei die Begleitung, Beschäftigung und Beaufsichtigung des Demenzkranken.
  • Die Bezahlung dieser Tätigkeit beträgt 8,- € pro Stunde und wird vollständig von den Pflegekassen erstattet. Es entstehen keine Verwaltungskosten oder Gebühren.

 

Die Ziele

  • Der Einsatz unserer Helferinnen und Helfer dient der Entlastung der betreuenden Angehörigen und soll ihnen zeitlichen Freiraum für eigene Vorhaben und Bedürfnisse schaffen.
  • Unter Einbeziehung der Angehörigen orientiert sich die Begleitung des Demenzkranken an seiner Biografie, seinen Interessen und Vorlieben.
  • Wir tragen dafür Sorge, dass die Individualität und Identität des Menschen mit Demenz bewahrt wird und vorhandene Ressourcen erhalten und im Rahmen der individuellen Möglichkeiten gefördert werden.

 

* In Anlehnung an Dr. Alois Alzheimer und Auguste D., die erste Alzheimer- Patientin der Welt, 1901



Weitere Informationen erteilt Ihnen die Koordinatorin montags bis freitags unter

(04141) 600 774

 

Auskunft erhalten Sie zusätzlich montags von 17.00 bis 19.00 Uhr unter dem Alzheimer Beratungs-telefon

(04141) 800 220